Aufgrund erheblicher Mittelzuflüsse und guter Wertentwicklung wurde der LOYS Global MH einem Soft-Close unterzogen. Das bedeutet, dass der Vertrieb des Fonds zum 30.09.2017 eingeschränkt wurde, um die Mittelzuflüsse deutlich zu reduzieren. Während der Zeit des Soft-Closings werden bestehende Sparpläne fortgeführt und Anleger die bereits in den Fonds investiert haben, können vorerst ihre Investments erhöhen. „Nachdem das Interesse an unserem Fonds zuletzt immer weiter gewachsen ist und daher auch das verwaltete Vermögen anstieg, haben wir im Sinne unserer Investoren entschieden, diesen Schritt zu gehen“, so Dr. Christoph Bruns, Fondsmanager und Investor im  LOYS Global MH. “

Der LOYS Global MH setzt eine Strategie mit hohen Freiheitsgraden um, die für Zusatzerträge bzw. zur Steigerung der besseren Wertentwicklung genutzt werden können. Hierzu können neben Stillhaltergeschäften, auch Termingeschäfte eingegangen werden, die von fallenden Kursen auf Indices oder Einzelaktien profitieren bzw. zur Währungsabsicherung dienen. Ziel des Fonds ist es, über aktienadäquate Anlagezeiträume, den globalen Aktienindex MSCI World zu schlagen, was in den vergangenen zehn Jahren auch souverän gelang. Das Soft-Closing sichert dem Management den notwendigen Handlungsspielraum, um auch Titel aus dem Small- und Mid-Cap Bereich in das Fondsportfolio aufzunehmen, welche im Vergleich zu den Standardwerten der großen Indices häufig ein höheres Potential aufweisen, aber nur über begrenzte Liquidität verfügen.

Die Verlinkung erfolgt mit freundlicher Genehmigung zu boerse.ARD.de